Sexpuppe_Banner

Sexpuppen im praktischen Gebrauch

Aktuelle Informationen zu Liebespuppen und Zubehör

Benutzung von Sexpuppen und Inserts, hilfreiche Tipps aus der Praxis

Die Sexpuppe ist immer für dich  bereit, doch bevor der heiße Spaß losgehen kann, sollte man sich einige Minuten Zeit für die Vorbereitung nehmen. Klar - die Puppe ist natürlich erst mal aufzupusten, am besten mit der mitgelieferten Luft-Pumpe. Die Puppe sollte dabei auf keinen Fall zu kalt sein und der anschließende hautnahe Kontakt ist ja auch viel angenehmer, wenn die Liebespuppe schön warm ist. Wenn genügend Platz zur Verfügung steht - hierfür bietet sich z.B. ein Kleiderschrank oder eine Besenkammer an - kann Lara dort sehr gut dort auch immer fertig aufgepustet bereit stehen. So ist sie stets sofort verfügbar und es spart sogar einiges an Zeit und Mühe, da es jederzeit losgehen kann, wenn man mal gerade mal Lust bekommt.

Insert mit eingesetztem Einführstab und Schutz-Beutel

Nun ist noch das Insert einzuschieben. Zuerst das Insert in den dafür vorgesehene Kunststoff-Beutel stecken. Das geht am leichtesten wenn man etwas in die Mu reinpustet und gleichzeitig den Beutel von hinten überstreift. Der Beutel sollte bis ganz an der vorderen Rand bzw. Wulst der Vagina oder des alternativen Inserts geschoben werden. Dann schon mal etwas anfeuchten, ein paar feuchte intime Küsse schaffen die gleitfreudige Voraussetzung. Dann den Einführ-Stab ganz hinein stecken und mit dessen Hilfe das Insert mit dem übergestülpten Beutel in Püppchens Öffnung hinein schieben - so tief wie nur möglich, damit es gut festsitzt. Dann den Stab wieder herausziehen und es kann schon zugestoßen werden.

Noch ein paar intime, feuchte Küsse geben vorher kann nie schaden. Alternativ kann man selbstverständlich auch ein paar Tropfen eines fettfreien Gleitmittels verwenden. Der Einführstab ist als Zubehör für EUR 6,90 in einem Set mit 20 Beuteln erhältlich. Er hat 15 mm Durchmesser, ist an den Enden gut abgerundet, so dass nichts beschädigt werden kann, aus glattem Teflon absolut hygienisch und sehr leicht zu reinigen.

Nach dem Happy End die Einheit herausziehen, dabei möglichst nur an dem Beutel ziehen. Die Puppe bleibt so ganz sauber und auch das Insert wird dabei auf keinen Fall beschädigt. Dann das Insert aus dem Beutel heraus nehmen und auswaschen - etwas Shampoo oder Flüssigseife leistet da gute Dienste. Das Insert dann mit heißem Wasser gut durchspülen, das geht am Wasserhahn oder mit dem Schlauch in der Dusche. Den gebrauchten Beutel sollte man wegwerfen, Ersatzbeutel gibt’s jederzeit sehr preiswert als Nachschub: ein 50 Pack für EUR 4,80. Den Einführ-Stab auch mit Wasser und Seife abwaschen, dank seiner glatten Oberfläche ist er ganz leicht zu reinigen. Dann alles zum Trocknen auf ein sauberes Handtuch legen und es ist bereit fürs nächste Mal. Falls Sie das Reinigungsset mitbestellt haben, das Insert auf den speziellen Trockenständer hängen, wo es mit seiner gesamten Oberfläche frei an der Luft zum Trocknen hängt.

Der Spülstab-Aufsatz macht die Reinigung noch bequemer, vor allem, wenn man die Puppe auch einmal ohne Vagina Einsatz benutzen will. Manche Kunden berichten, dass dies ein ganz spezielles Gefühl vermittelt, das Eindringen geht dabei sogar besonders leicht, weil die Öffnung ohne das Insert viel Platz bietet. Danach sollte Lara aber auf jeden Fall mit in die Dusche kommen, was ja sogar auch Spaß macht. Der Spülstab sollte dort schon bereit liegen, dann einfach erst einige Spritzer von dem mitgelieferten Reinigungsmittel in die Bohrung des Stabes geben, dann mit der Dichtung auf den Duschschlauch aufschrauben. Dann warmes Wasser aufdrehen und den Stab so tief wie möglich in die Öffnung(en) der Sexpuppe hinein schieben, dabei etwas rein/raus Bewegungen machen. Anfangs wird die Öffnung dabei mit dem Reinigungsmittel ausgespült. Nachdem dieses verbraucht ist, folgt dann nur noch klares Wasser. Falls mehrere Öffnungen ausgespült werden sollen, ist jeweils noch mal etwas Reinigungsmittel vorher zuzugeben. Auch das entnommene Vagina Insert kann auf diese Art mit dem Spülstab sehr gut von innen gereinigt werden. Einfach einige Spritzer Reinigungsmittel direkt in die Öffnung des Inserts hinein geben, mit 2 Fingern von beiden Seiten auswaschen, danach mit dem Spülstab von beiden Seiten ganz hindurch schieben und durchspülen. 

Das Auswaschen des Inserts muss nicht immer unbedingt sofort erfolgen. Oft ist es angenehmer erst einmal die Entspannung nur zu genießen.

Man kann ein benutzes Cyberskin Insert auch bei nächster Gelegenheit (z.B. am nächsten Tag) mit in der Dusche nehmen und es dort bequem ganz nebenbei mit reinigen. Sinnvoll ist aber immer, das Insert nach Gebrauch baldmöglichst aus der Puppe heraus zu nehmen und separat abzulegen. So bleibt die reizvolle Gespielin - und nebenbei auch das Bettlaken - auf jeden Fall sauber beim anschließenden Kuscheln.

Die Cyberskin Inserts können nach längerer Zeit die Weichheit und Flexibilität des Haut-Materials der Liebespuppe beeinträchtigen. Daher sollte das Insert möglichst nicht über längere Zeit in der Puppe verbleiben. Zum Trocknen oder auch zum Lagern, damit es sich nicht verformt, sollte es so abgelegt werden, dass die gesamte Oberfläche frei an der Luft trocknen kann. Perfekt hygienisch und am einfachsten geht das mit dem speziellen Trockenständer, der im Set zusammen mit einem desinfizierenden und ph-neutralen Reinigungsmittel als Zubehör mitbestellt werden kann. Steht der Trockenständer nicht zur Verfügung, dann am besten auf ein sauberes, nicht fusselndes Baumwolltuch zum Trocknen ablegen.

Einführstab für Inserts mit passendem Beutelset
logo-girl

Letzte Aktualisierungen erfolgten am  Sonntag, 23. Oktober 2016

blue-line